29MĂ€rz
2013

Die Werkstattabnahme der Sterngartl-Postkutsche

Die Postkutsche wurde nach alten PlÀnen und Gestaltung aus dem spÀten 19. Jahrhundert in traditioneller Art gefertigt.

Wir waren zu Viert in der Wagenwerkstatt Andrzejewski im polnischen Gostyn. Hier durften wir die fertig gestellte Postkutsche das erste Mal in all ihrer Pracht bestaunen und wir dĂŒrfen sagen das die Arbeit der Wagenwerkstatt ein prĂ€chtiges StĂŒck an Postkutsche fĂŒr uns hervorgebracht hat.

Eine wunderschön und mit Leder in bordeauxrot ausgefĂŒhrte Kanzel, insgesamt 3 außenliegende BĂ€nke fĂŒr zusĂ€tzliche FahrgĂ€ste, den Fahrer und die Beifahrer inklusive GepĂ€cksablage auf deren Dach und Stauraum in Form einer großen GepĂ€ckskiste im hinteren Teil der Kutsche.

Die Postkutsche selbst ist in DunkelgrĂŒn und Gelb gehalten, und geht in ihrer Bauform auf eine Vorlage aus dem spĂ€ten 19. Jahrhundert zurĂŒck. Einzig die leistungsfĂ€hige hydraulische Scheibenbremsanlage ist ein Teil unserer modernen Zeit, alles andere an dieser Postkutsche wurde in Hand nach dieser historischen Vorlage und mit der gleichen ĂŒberlieferten Handwerkskunst gefertigt. Wenn auch mit modernen Werkzeugen, dann ist die Fertigkeit der Kutschenbauer dieses Betriebes in jedem Detail der Kutsche wieder zu erkennen.

Da uns wĂ€hrend dieser Abnahme in der Werkstatt, die ĂŒbrigens keine MĂ€ngel aufwies, einfach ganz die Sprache weggeblieben ist hier die ersten Aufnahmen von der Sterngartl-Postkutsche:

Wussten Sie schon?

Schmiergeld

Das Schmiergeld war eine feste GebĂŒhr bei einer Fahrt mit der Postkutsche die jeder Fahrgast zahlen musste, die ĂŒblich 12 Kreuzer ausmachte. Diese GebĂŒhr diente fĂŒr das Schmieren der Radlager der Postkutsche an jeder Poststation um damit ein Festfressen der RĂ€der verhindert, was ein Fortkommen der Postkutsche behindern hĂ€tte können. Der Postkutscher war ein Staatsbeamter und fĂŒr ihn war Bestechlichkeit unter Strafe verboten, somit er auch von einem Fahrgast kein Bestechungsgeld zur rascheren Fahrt annehmen durfte.

Unsere Kutschenfahrten sind vom 1. November 2020 - 15. JĂ€nner 2021 ausgesetzt.
Fahrten finden erst wieder ab 15. JĂ€nner 2021 statt. Wir danken fĂŒr Ihr VerstĂ€ndnis.

Unsere Kutschenfahrten sind vom 1. November 2020 - 15. JĂ€nner 2021 ausgesetzt.
Fahrten finden noch im Oktober 2020 statt, können danach erst wieder ab 15. JĂ€nner 2021 angenommen werden. Wir danken fĂŒr Ihr VerstĂ€ndnis.