Unser Team

Wir sind ein Familienbetrieb und unser Hof beherbergt cirka 30 Pferde, eigene und die unserer Einstellgäste.

Unsere Kutschenfahrten werden vom Hausherrn dem „Sterngartl-Kutscher“ Josef Reingruber, oder von einem unserer erfahrenen und ausgebildeten Gespannfahrer geführt.

Unsere Fahrpferde fahren wir regelmäßig, und wenn diese gerade keinen Dienst vor der Kutsche haben dürfen sie sich in ihrem Offenstall erholen und einfach Pferd sein. Als Fahrpferde verfügen wir über Haflinger, Oldenburger und Schlesier.

Familie Reingruber mit einem 4er Zug ihrer Haflinger.

Familie Reingruber mit einem 4er Zug ihrer Haflinger.

Unsere Kutschenfahrten bieten wir ganzjährig an, und unsere Wagen sind vorbereitet mit ihnen auch eine Runde bei schlechteren Wetter zu fahren. Im Winter und bei geeigneter Schneelage bleiben unsere Wagen in der Garage, und wir nehmen für die Ausfahrten unsere Pferdeschlitten.

Gerne willkommen wir Sie bei uns zu ihrer gebuchten Pferdekutschen-, Pferdeschlitten- oder Postkutschenfahrt.

Wussten Sie schon?

Quadriga

Die Quadriga ist bekannt aus römischen Wagenrennen und der Begriff leitet sich aus dem lateinischen „quadri-“ für „Vier“ und „-iugum“ für „Joch“ ab. Es ist ein Vierergespann bei dem alle Pferde nebeneinander gespannt sind. Eine Quadriga erscheint schon im babylonischen Schöpfungsmythos als Kriegswagen um ca. 600 v. Christus, und wurde häufig in Bildern und Statuen bis heute abgebildet.

Am Dach des österreichischen Parlaments befinden sich zwei Quadrigen gelenkt von der Siegesgöttin Nike und welche für Teophil Hansen, den Architekten des Parlaments, den Triumph der parlamentarischen Aktivität symbolisieren.