9Juni
2013

Die Postkutsche nach Dixieland

Anläßlich des traditionellen Festes zum Maibaumumlegen des Hotel Falkensteiner Bad Leonfelden trafen sich unsere Sterngartl-Postkutsche und die Dixieland Band der Leonfeldner Dixie zu einem schönen Fest das vom Hotel und Spa Falkensteiner in Bad Leonfelden gestaltet wurde.

Während dieses schönen Nachmittags, bei dem Hotelgutscheine in Falkensteiner Hotels Preise der Tombola zusammen mit der Versteigerung des Maibaums zum Zweck der sozialen Hilfe in der Umgebung waren, spielte die Leonfeldner Dixie Band und fuhren wir mit unserer Postkutsche für die Festgäste eine Runde durch Bad Leonfelden.

Wir danken der Einladung des Hotel Falkensteiner Bad Leonfelden zu diesem Fest, auch weil wir mit unseren Kutschenfahrten fest im Gästeprogramm des Hotels ganzjährig vertreten sind und bereits zahlreiche schöne Fahrten mit Gästen dieses Hotels machen durften.

Die Leonfeldner Dixieland Band auf der Sterngartl Postkutsche

Die Leonfeldner Dixieland Band auf der Sterngartl Postkutsche. Das Werkzeug im Vordergrund half beim Maibaumumlegen.

Kurzer Aufenthalt am Stadtplatz von Bad Leonfelden während einer Runde durch die Kurstadt.

Kurzer Aufenthalt am Stadtplatz von Bad Leonfelden während einer Runde durch die Kurstadt..

Wussten Sie schon?

Kutsche

Von Pferden gezogene und gefederte Reisewagen wurden bereits von den Römern ab dem 2. Jahrundert nach Christus verwendet, jedoch ging das Wissen darüber mit dem Ende der Antike verloren. Erst später im 15. Jahrundert wurde die Wagenfederung im ungarischen Kocs wieder erfunden, und weiter stetig am jeweiligen Stand der Technik verbessert. Der somit komfortable Kutsch-Wagen verbreitete sich rasch über den ganzen europäischen Kontinent sodaß sich jener Ort in der jeweiligen Sprachverwendung für diesen Wagen wiederspiegelte, beispielsweise im englischen „coach“, dem deutschen „Kutsche“, dem französischen „coche“, dem italienischen „cocchio“ oder dem spanischen „coche“.