9Juni
2013

Die Postkutsche nach Dixieland

Anläßlich des traditionellen Festes zum Maibaumumlegen des Hotel Falkensteiner Bad Leonfelden trafen sich unsere Sterngartl-Postkutsche und die Dixieland Band der Leonfeldner Dixie zu einem schönen Fest das vom Hotel und Spa Falkensteiner in Bad Leonfelden gestaltet wurde.

Während dieses schönen Nachmittags, bei dem Hotelgutscheine in Falkensteiner Hotels Preise der Tombola zusammen mit der Versteigerung des Maibaums zum Zweck der sozialen Hilfe in der Umgebung waren, spielte die Leonfeldner Dixie Band und fuhren wir mit unserer Postkutsche für die Festgäste eine Runde durch Bad Leonfelden.

Wir danken der Einladung des Hotel Falkensteiner Bad Leonfelden zu diesem Fest, auch weil wir mit unseren Kutschenfahrten fest im Gästeprogramm des Hotels ganzjährig vertreten sind und bereits zahlreiche schöne Fahrten mit Gästen dieses Hotels machen durften.

Die Leonfeldner Dixieland Band auf der Sterngartl Postkutsche

Die Leonfeldner Dixieland Band auf der Sterngartl Postkutsche. Das Werkzeug im Vordergrund half beim Maibaumumlegen.

Kurzer Aufenthalt am Stadtplatz von Bad Leonfelden während einer Runde durch die Kurstadt.

Kurzer Aufenthalt am Stadtplatz von Bad Leonfelden während einer Runde durch die Kurstadt..

Wussten Sie schon?

Schmiergeld

Das Schmiergeld war eine feste Gebühr bei einer Fahrt mit der Postkutsche die jeder Fahrgast zahlen musste, die üblich 12 Kreuzer ausmachte. Diese Gebühr diente für das Schmieren der Radlager der Postkutsche an jeder Poststation um damit ein Festfressen der Räder verhindert, was ein Fortkommen der Postkutsche behindern hätte können. Der Postkutscher war ein Staatsbeamter und für ihn war Bestechlichkeit unter Strafe verboten, somit er auch von einem Fahrgast kein Bestechungsgeld zur rascheren Fahrt annehmen durfte.